Marinierte Zucchini mit Maiskolben und selbst gemachter Kräuterbutter

 

Marinierte Zucchini mit Maiskolben und selbst gemachter Kräuterbutter

Beim Grillen gibt es natürlich nicht nur Fleisch oder Fisch zu essen, gerade die Beilagen bringen Abwechslung und erweitern den Genuss zu einem wahren Grillschmaus. Zucchini, Mais und Kräuterbutter sind dabei echte Klassiker unter den Gemüsebeilagen. Dieses Rezept erklärt, wie man mit einfachen Mittel eine perfekte Grillbeilage zaubert.

Zutaten für 4 Personen

1 große Zucchini
2 große Maiskolben, frisch
1 Stück Butter
1 kleine Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen

frische Kräuter:
Petersilie
Dill
Majoran
Thymian
Oregano

Salz
Pfeffer
Curry
Olivenöl

Zunächst wird die Kräuterbutter zubereitet, denn diese benötigt Zeit, um wieder fest zu werden. Man entpackt die Butter und gibt sie in eine mittelgroße Schale. Entweder lässt man sie von der Sonne weich werden oder stellt sie für wenige Sekunden in die Mikrowelle. Sie sollte so weich werden, dass man sie gut kneten kann.
Nun können die Kräuter fein gehackt und miteinander vermengt werden. Die harten Stiele des Thymian können entfernt werden. Die Zwiebel wird halbiert. Eine Hälfte wird fein gehackt, die andere Hälfte wird beiseite gelegt.
Anschließend gibt man einen Esslöffel der Kräutermischung, die halbe Zwiebel, etwas Salz und Pfeffer, sowie eine geriebene Knoblauchzehe auf die weiche Butter und arbeitet die Zutaten mit einem Löffel oder mit der Hand ein.
Wenn die Kräuterbutter fertig ist, verschließt man sie luftdicht und stellt sie wieder in den Kühlschrank. Alternativ kann die Masse auf ein Stück Klarsichtfolie gegeben und zu einer Rolle gedreht werden, um ein Portionieren später zu vereinfachen. Dies funktioniert jedoch nur, wenn die Butter nicht zu weich geworden ist und sich noch gut formen lässt.

Als nächstes kann die Zucchini zubereitet werden. Dazu wird sie gut abgespült und anschließen längst in etwa fünf Milimeter dicke Scheiben geschnitten. Nun wird die übrige halbe Zwiebel in Halbringe geschnitten. Die langen Scheiben und die Zwiebel werden in eine breite und flache Schale zum Marinieren gegeben.
Man fügt dann der Zucchini die Gewürze, sowie etwa drei Esslöffel Öl und einen Esslöffel der Kräutermischung hinzu. Nun vermengt man alles gründlich und wendet die Zuchini-Scheiben einige Male in der Marinade hin und her, bis sie von allen Seiten gut bedeckt sind.
Der Behälter kann nun verschlossen und für etwa eine Stunde stehen gelassen werden.

Zuletzt kann der Mais zubereitet werden. Dazu bringt man einen Topf mit Wasser zum Kochen. Die Maiskolben werden halbiert und in das heiße Wasser gegeben. Anschließen gibt man etwa einen Teelöffel Salz hinzu. Der Mais benötigt etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze. Wenn sich die äußeren Maiskörner leicht ablösen lassen, ist er fertig.

Nun sind die Beilagen zubereitet. Der Mais kann nochmals auf den Grill gelegt werden, um ihn anschließend mit etwas Kräuterbutter zu verfeinern.
Guten Appetit!